skip to Main Content

Die nachstehende Falldokumentation schildert den medizinischen Verlauf einer intercarpalen Arthrodese, der Four Corner Fusion des Handgelenks. Die 59-jährige Patientin hat eine eingeschränkte Beweglichkeit und klagt über Schmerzen radialseitig, die seit Jahren zunehmen. Konservative Therapiemaßnahmen brachten keine Besserung und behinderten die Patientin. Die Arthrodese wurde mit drei humanen Knochenschrauben-Transplantaten durchgeführt. Nach der Operation erfolgt eine zusätzliche Ruhigstellung im Unterarmgips mit Daumeneinschluss für 10 Wochen.

Röntgenbild präoperativ

Ausgeprägte Arthrose zwischen Scaphoid und Radius bei scapholunärer Dissoziation.

intraoperatives Röntgenbild ap

Optimale Stabilisierung der transplantierten Knochenschrauben.

10 Wochen postoperativ ap

Guter Durchbau, die Shark Screw im Röntgen gut zu sehen.

5 Monate postoperativ

Sehr guter knöcherner Durchbau.

14 Monate postoperativ ap

Sehr guter knöcherner Durchbau, die Shark Screw im Röntgen noch sichtbar.

Back To Top