Überspringen zu Hauptinhalt

Demineralisierte Knochenmatrix

DBM pastös & putty
Demineralisierte Allografts (DBM)

DBM pastös & DBM putty sind demineralisierte allogene Knochenpasten, vermischt mit Hyaluronsäure, zur Behandlung von Knochendefekten. In etwa sechs bis zwölf Monaten nach der Behandlung sind diese schließlich in eigenen Knochen umgebaut. Die häufigsten Anwendungsgebiete von DBM pastös & putty sind Cage-Auffüllung in der Wirbelsäulenchirurgie, Defektauffüllung von Zysten und kleinen sowie großen Knochendefekten. Chirurgen schätzen vor allem die einfache und einzigartige interoperative Handhabung von DBM pastös & putty.

DBM (Demineralisierte Knochenmatrix)
Demineralisierte Allografts (DBM)

DBM eignet sich hervorragen zur Defektauffüllung mittlerer und großer Defekte. Zudem kann DBM als demineralisiertes Allograft Flüssigkeiten gut und schnell aufnehmen und halten. Die Korngröße bei reinen DBM Chips liegt bei 1 – 3 mm, oder bei der feinen DBM Variante bei 0,08 – 0,8 mm.

1 cm³/cc – 30 cm³/cc

DBM Fibers & Fiberfill®
Demineralisierte Allografts (DBM)

Durch die Demineralisierung können DBM– Fibers deutlich mehr Flüssigkeit aufnehmen als herkömmliche nicht demineralisierte Allografts. Zudem sind die rehydrierten Fibers formbar. Das verschafft DBM Fiber besondere Eigenschaften.

1 cm³/cc – 10 cm³/cc

DBM Spongiosa Blöcke
Demineralisierte Allografts (DBM)

DBM Spongiosa Blöcke haben gegenüber herkömmlichen Spongiosa Blöcken einen entscheidenden Vorteil: Durch die Demineralisierung werden DBM Spongiosa Blöcke formbar und eignen sich sowohl für kleine als auch große Defekte. Maxxeus DBM Spongiosa Blöcke können 5 Jahre ab Produktionsdatum
unter 30°C gelagert werden und sind für Defektauffüllungen hervorragend geeignet.

Cortiflex® & Spongioflex®
Struktur Allografts & Wedges

Cortiflex® ist ein demineralisierter korticaler Span. Durch die Demineralisierung lässt er sich leicht bearbeiten und biegen. Cortiflex® lässt sich somit gut modellieren.

Bestellungen bitte per Mail an: distribution@surgebright.com, per FAX an: (+43) 720 371 355 100 oder telefonisch an (+43) 720 371 355 .

Interessante Studien zu DBM:

1 Rodriguez RU, Kemper N, Breathwaite E, Dutta SM, Huber A, Murchison A, Chen S, Hsu EL, Hsu WK, Francis, MP. Demineralized bone matrix fibers formable as general and custom 3D printed mold-based implants for promoting bone regeneration. Biofabrication (2016); 8(3), 16.
2 Smith KA, Russo GS, Vaccaro AR, Arnold PM. Scientific, Clinical, Regulatory, and Economic Aspects of Choosing Bone Graft/Biological Options in Spine Surgery, Neurosurgery (2019); 84(4): 827–835.
3 Albrektsson T, Johansson C. Osteoinduction, osteoconduction and osseointegration. Eur Spine J (2001); 10 :S96–S101.
4 Tilkeridis K, Touzopoulos P, Ververidis A, Christodoulou S, Kazakos K, Drosos GI. Use of demineralized bone matrix in spinal fusion. World J Orthop (2014); 5(1): 30-37.
5 Chesmel KD, Branger J, Wertheim H, Scarborough N. Healing response to various forms of human demineralized bone matrix in athymic rat cranial defects. J Oral Maxillofac Surg (1998); 56(7):857-63; discussion 864-5.