Überspringen zu Hauptinhalt

Symptome, Folgen, Behandlung, Übungen & Operation

Plattfuß

Erfahren Sie in diesem Artikel vom Fußexperten Dr. Florian Wenzel-Schwarz, aus Wien, alles was Sie zum Thema Plattfuß und Plattfuß Operation wissen müssen. Er spricht über das Erkennen eines Plattfußes, wie man einer Plattfuß Operation vorbeugen kann und vor allem warum vielen Patienten durch eine Operation beim Plattfuß sehr geholfen werden kann, um die Symptome wieder in den Griff zu bekommen. Informieren Sie sich vor einer Plattfuß Operation immer über mögliche OP-Methoden und ob bei Ihrer Operation durch Knochenschrauben (Schrauben aus menschlichem Knochen), wie der Shark Screw®, eine mögliche weitere Operation zur Metallentfernung, wie bei Schrauben und Platten aus Metall vermieden werden kann.

Lesedauer: 6 min

Autor des Artikels: Dr. Florian Wenzel-Schwarz
Facharzt für Orthopädie und Traumatologie
Aktualisiert am 20.12.2021

„Für eine Plattfuß Operation spricht oft die Chance auf eine langfristige Schmerzlinderung. Gerade Schrauben aus menschlichem Knochen haben sich hier bewährt, da diese nicht wie Metallschrauben und Platten bei einer möglichen zweiten Operation entfernt werden müssen.“ Erläutert der Experte, Dr. Florian Wenzel-Schwarz, der in Wien und Neusiedl am See als Fußspezialist und Orthopäde tätig ist.

„Viele Patienten versuchen, die Symptome des Plattfußes im ersten Schritt ohne Operation, also konservativ in den Griff zu bekommen. Hier spielt vor allem eine gezielte Physiotherapie eine wichtige Rolle. Weiters können unterstützend orthopädische Einlagen oder orthopädische Schuhe helfen.  Sollte es jedoch zu keiner Schmerzlinderungen kommen oder diese nur von kurzer Dauer sein, sowie die Fuß- Fehlstellung zu weit fortgeschritten ist, hilft langfristig in den meisten Fällen nur eine Operation zur Linderung der Schmerzen,“ so der Experte weiter. Viele Experten raten daher bei fortgeschrittenen Plattfußbeschwerden zu einer Plattfuß Operation, da diese die Symptome, in den meisten Fällen langfristig lindern kann.

„Klären Sie vor Ihrer Plattfuß Operation ab, welche Materialien in Ihren Fuß eingesetzt werden und welche Techniken Ihr Arzt praktiziert. So sind viele Kliniken auf das Arbeiten mit Shark Screw® trainiert und mit den gängigen Plattfuß OP-Techniken vertraut. Aber nicht jede Klinik ist auf die Versorgung mit Shark Screw® ausgebildet. Neben diesen Shark Screw® Experten und Zentren gibt es auch noch Kliniken, die bei Plattfußoperationen Metallschrauben und Metallplatten in den Knochen einsetzen,“ so Thomas Pastl, Geschäftsführer von surgebright.

Sie sind auf der Suche nach einem Plattfuß Experten, der Sie mit Shark Screw® versorgen kann und Ihnen so eine mögliche zweite Operation zur Metallentfernung erspart? Fragen Sie gerne an. Rasch wird Ihnen ein erfahrener Shark Screw® Experte in Ihrer Umgebung empfohlen.

Was ist ein Plattfuß?

Der Plattfuß ist eine Fußfehlstellung die entweder angeboren oder erworben sein kann. Man spricht von der Fußfehlstellung Plattfuß, wenn die gesamte Fußsohle platt auf dem Boden aufliegt. Grund dafür ist die fehlende natürliche Fußwölbung und der demnach absinkende, innenseitige Fuß Rand. In extremeren Ausprägungen kann zudem die Achillessehne verkürzt oder die Tibialis posterior/ FDL Sehne funktionslos / gerissen sein. Sonderformen des Plattfußes sind unter anderem der Knick-Plattfuß, oder Senkfuß. Sofern Sie abklären möchten ob Sie einen Plattfuß haben, raten wir immer zu einem Gespräch mit einem Spezialisten wie Dr. Florian Wenzel-Schwarz, Orthopäde und Fußorthopäde aus Wien.

Erfahren Sie in diesem Expertengespräch mit Dr. Florian Wenzel-Schwarz, alles rund ums Thema Plattfuß. Um weitere Videos der Playlist anzusehen, klicken Sie hier.

Wie kann ein Plattfuß behandelt werden?

„Welche Therapie am besten geeignet ist, hängt von Ausmaß der Fehlstellung ab. Grundsätzlich spricht man aber von zwei Möglichkeiten einen Plattfuß zu behandeln: Die konservativen Plattfuß Therapien und die Operation des Plattfußes. Leichte Verformungen können mit konservativen Therapien gut behandelt werden. Darunter fallen spezielle orthopädische Schuheinlagen oder auch orthopädische Maßschuhe, die den Fuß wieder in Form bringen. Essenziell ist auch ein gezielte Physiotherapie sowie spezifische Gymnastikübungen. Im Falle einer Beteiligung bzw. Entzündung der Tibialis-posterior-Sehne kann auf entzündungshemmende Medikamente und Gipsruhigstellung zurückgegriffen werden. Je nach Stadium des Plattfußes oder den damit auftretenden Beschwerden, ist es in fortgeschrittenen Stadien sinnvoll diese mit einer Operation zu behandeln.“ So Dr. Florian Wenzel-Schwarz, der bei der Versorgung seiner Patienten auf Shark Screw® vertraut.

Erfahrungsberichte bei einer Plattfuß Operation

Erfahrungsberichte zu Plattfuß Operationen sind im Internet oft schwer zu finden. Um echte Erfahrungsberichte zu bekommen, hilft oft der Austausch mit anderen Betroffenen in einem Forum. In so einem Plattfuß Forum sprechen zum Beispiel betroffenen über deren Erfahrungen und wie diese es geschafft haben, deren Plattfußprobleme in den Griff zu bekommen. Warum sich der junge Sportler Roman Peherstorfer bei seinem Plattfuß für eine Operation entschieden hat, erzählt er in diesem Video.

Hilft eine Operation bei Plattfußbeschwerden wirklich? Oder sind konservative Behandlungen besser geeignet. Roman Peherstorfer spricht über seine Erfahrungen bei der Plattfuß Operation.

Plattfuß Vor Einer Plattfuß-Operation
Plattfuß Nach Einer Plattfuß-Operation

Links/Oben: Abbildung eines Plattfußes vor einer Operation.
Rechts/Unten: Abbildung eins Plattfußes nach einer Operation mit Shark Screw®.

6 Punkte die man über die Plattfuß Operation wissen sollte!

Wann sollte man einen Plattfuß operieren?

„Vor allem bei Patienten mit einem sehr stark ausgeprägten Plattfuß, bei denen mit konservativen Therapieversuchen keine Erfolge erzielt werden können bzw. konnten, empfehle ich eine Operation. Steckt hinter der Ursache des Plattfußes eine Grunderkrankung, z.b. neurologischer oder rheumatischer Genese, muss diese ebenso abgeklärt und mitbehandelt werden. Auch eine Instabilität des Fußes sowie Arthrose oder Schäden der Tibialis-posterior-Sehne sind zudem häufige Auslöser für Schmerzen und eine zunehmende Fehlstellung. Oftmals können dadurch ausgelöste Schmerzen nur durch die Operation des Plattfußes gelindert und Symptome des Plattfußes dauerhaft beseitigt werden.“ So der Fußexperte mit Ordinationen in Wien und am Neusiedlersee.

Die Pathologien Des Fußes: Plattfuß, Normaler Fuß Und Hohlfuß

Die 3 Stadien des Plattfußes nach Klass:

Stadium 1:

Der Plattfuß kann mit konservativen Therapien behandelt werden. Hierbei wird er mithilfe des Tragens von speziellen orthopädischen Einlagen korrigiert. Die Achillessehne kann zu diesem Zeitpunkt bereits leicht verkürzt sein. Durch das Tragen von eigens angefertigten Einlagen kann das Absenken noch gelegentlich korrigiert werden. Der hintere Teil des Fußes kann bereits nach außen zeigen. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt.

Stadium 2:

Es liegt eine Achillessehnenverkürzung vor. Zusätzlich verschiebt sich der hintere Teil des Fußes zusätzlich kommt es zu einer Abspreizung des vorderen Fußes. Konservative Therapien wie orthopädische Einlagen in Kombination mit speziellen Schuhen sind meist aussichtslos. Viele Patienten entscheiden sich in diesem Stadium für eine Operation.

Stadium 3:

Die Ferse steht hoch und der Sprungbeinkopf ragt am Innenrand des Fußes hervor. Der Vorderfuß ist zusätzlich dauerhaft abgespreizt. Mit konservativen Therapien erzielt man in diesem Stadium keine Verbesserungen der Fußfehlstellung. Klären Sie mit Ihrem Arzt die einzelnen Operationsmöglichkeiten und ob Schrauben aus menschlichen Knochen zur Verhinderung einer zweiten Operation in Frage kommen würden.

Welche OP-Methoden gibt es beim Plattfuß?

OP-Methode

Vorgehen

Calcaneus Osteotomie / Fersenbein Osteotomie

Verschiebung des Fersenbeines, Fixierung durch Schrauben

Operation der Tibialis-posterior-Sehne

Transfer einer Sehne

Gelenkversteifung

Versteifung mit Schrauben

Calcaneus-Stopp-Schrauben - Arthrorise / (bei Kindern)

Schraube wird in das Fersenbein gebracht - verhindert somit das Abknicken des Fußes

Evans-Osteotomie

Verlängerung des Fußaußenrandes

Cotton-Osteotomie

Anheben des Fußgewölbes

Calcaneus Osteotomie / Fersenbein Osteotomie
Bei der Calcaneus Osteotomie wird das Fersenbein osteotomiert d.h. durchtrennt und bis ca. 1cm nach innen oder außen verschoben. Die Verschiebung des Calcaneus wird durch Schrauben fixiert. Die Calcaneus Osteotomie ist die mitunter am häufigsten praktizierte OP-Technik bei der Korrektur der flexiblen Plattfußfehlstellung ohne fortgeschrittene Arthrose. Schrauben aus Knochen (Knochenschrauben) müssen nicht mehr entfernt werden. Hingegen kann es bei dem Einsatz von Metallschrauben und Platten zu einer Metallentfernung kommen, da das umliegende Gewebe (Achillessehne, Haut etc.) durch das Fremdmaterial gereizt werden kann.

Operation der Tibialis-posterior-Sehne
Transplantation einer gesunden Sehne bei stark degenerierter Sehne oder Entfernung des entzündeten Bindegewebes um die Sehne bei erhaltener Funktion.

Gelenkversteifung
unter Korrektur des Rückfußes, dies betrifft in der Regel das untere Sprunggelenk und wird mit Schrauben versteift.

Calcaneus-Stopp-Schrauben – Arthrorise / (bei Kindern)
Hierbei wird ein kleiner ca. 0,5 bis 1cm langer Hautschnitt direkt auf der Außenseite im Bereich des Außenknöchel am Fuß gemacht. Danach wird an dieser Stelle eine Schraube in das Fersenbein gebracht. Die eingebrachte Schraube soll somit das Abknicken des Fußes nach Innen verhindern. Durch das Wachstum kommt es dazu, dass sich das Fußskelett noch entsprechend anpassen kann. Nachteil dieser OP-Technik: Die Schraube wird in den allermeisten Fällen nach ca. 3 Jahren, spätestens nach Wachstumsabschluß, wieder entfernt. Vorteil: Schnelle und in erfahrenen Händen einfache Operation mit geringen Risiken

Evans-Osteotomie
Hierbei wird beim Plattfuß der Knochen (das Fersenbein) am Fußaußenrand verlängert (mit oder ohne Arthrodese des Gelenks zwischen Fersen- und Würfelbein). Es wird eine Osteotomie zwischen der vorderen mittleren Gelenkfacette durchgeführt.

Cotton-Osteotomie
Es erfolgt ein Absenken des 1. Strahls dadurch wird das Fußgewölbe angehoben.

Welche OP-Materialien gibt es bei der Plattfuß Operation?

Material

Vorteile

Risiken

Shark Screw® / Schraube aus menschlichen Knochen

Integration in Knochenumbauprozess | Keine Metallentfernung | Keine Wetterfühligkeit bekannt | Geringe Schmerzen nach der Operation | Hohe Festigkeit

1-4 Wochen nach der Operation besondere Vorsicht bei der Belastung des Fußes

Schrauben aus Metall / Metalllegierungen

Hohe Festigkeit

Metall im Körper | Einsatz bei Allergikern & Wetterfühligkeit vermeiden
Metallentfernung möglich

Plattensysteme

Hohe Stabilität und Festigkeit

Kann Gewebeirritationen hervorrufen | Einsatz bei  Allergikern & Wetterfühligkeit vermeiden
| Metallentfernung wahrscheinlich 

Kann Shark Screw beim Plattfuß helfen?

Ja das kann sie. Viele Chirurgen vertrauen bei der Operation des Plattfußes auf Shark Screw®. Der Vorteil von Shark Screw® ist, dass sie in den natürlichen Knochenumbauprozess integriert wird. Shark Screw® wird nach der Implantation von körpereigenen Zellen besiedelt. Möglich machen dies die sogenannten Havers-Kanäle, die sich im inneren der Schraube befinden. Knochenzellen und körpereigene Gefäße können sich daher in der Struktur dieser Kanäle ansiedeln. Durch diesen Prozess können neue Knochenstrukturen entstehen, die sich somit den Anforderungen des jeweiligen Fußes angleichen und schließlich zu körpereigenem Knochen werden. Dadurch ersparen sich Patienten, die mit einer Shark Screw® operiert werden, eine zweite Operation, die bei herkömmlichen Metallschrauben oft vollzogen werden muss, um diese wieder zu entfernen. Sofern sie aber nicht durch eine zweite Operation entfernt werden, verbleiben Metalle als Fremdkörper funktionslos im Knochen zurück. Fällt diese zweite Operation jedoch aufgrund der Shark Screw® aus, bedeutet dies für den Patienten eine enorme Linderung der damit verbundenen Risiken und natürlich eine verkürzte Zeit des Krankenstandes.

Die linke/obere Abbildung zeigt einen unbehandelten Plattfuß vor der Operation. Im rechten/unteren Bild ist der mit Shark Screw® behandelte Plattfuß nach der Operation zu sehen.

Wie läuft eine Plattfuß-Operation ab?

Die meisten Plattfuß-Operationen erfolgen in Vollnarkose. In der Regel dauert eine Plattfuß-Operation je nach Ausmaß zwischen 60 und 120 Minuten. Diese Operation kann ambulant als auch stationär durchgeführt werde. Wie die Operation durchgeführt wird, und welche Materialien eingesetzt werden klären Sie unter Absprache mit dem behandelnden Arzt. Im folgenden Video sehen Sie wie eine Plattfuß Operation durchgeführt wird. Achtung hier ist Blut zusehen!

Warum ist die Nachbehandlung wichtig für den OP-Erfolg?

Die meisten Plattfuß-Operationen erfolgen in Vollnarkose. In der Regel dauert eine Plattfuß-Operation je nach Ausmaß zwischen 60 und 120 Minuten. Diese Operation kann ambulant als auch stationär durchgeführt werde. Wie die Operation durchgeführt wird, und welche Materialien eingesetzt werden klären Sie unter Absprache mit dem behandelnden Arzt. Im folgenden Video sehen Sie wie eine Plattfuß Operation durchgeführt wird. Achtung hier ist Blut zusehen!

Welche Ursachen hat der Plattfuß?

Ein Plattfuß kann viele Ursachen haben. Es gibt viele Faktoren, die zu dieser Fußfehlstellung beitragen oder diese begünstigen. In folgender Auflistung werden daher die häufigsten Ursachen genannt.

  • Überbelastung & Fehlbelastung der Füße
  • Diabetes
  • Bewegungsmangel
  • Einnahme von Kortison (über einen längeren Zeitraum)
  • Übergewicht
  • Verletzungen
  • Nicht passendes Schuhwerk
  • Gelenksentzündungen
  • Arthrose
  • Lähmungen
  • Nervenschäden
  • Instabilität
  • Veränderung / Verletzungen der Unterschenkelsehne (Tibialis-posterior-Sehne)

Welche Symptome hat man beim Plattfuß?

Welche Symptome auf einen Plattfuß hinweisen ist immer von der Ursache und der Ausprägungsform abhängig. Häufig kommt es aber zu Schmerzen an der Fußsohle, dem inneren Fußrand und im Bereich des Innenknöchels.  Weitere Beschwerden eines Plattfußes sind erschwerte Bewegungsabläufe, aber auch, dass Teile des Fußes stärker abgenützt werden als andere. Dies kann zu Spätfolgen wie Arthrose führen. Sehen Sie im folgenden Video wie der Patient Roman Peherstorfer seine Plattfuß Beschwerden in den Griff bekommen hat.

Der Autor - Dr. Florian Wenzel-Schwarz

Dr. Florian Wenzel-Schwarz ist in Wien und Neusiedl am See Facharzt für Orthopädie und Traumatologie. Er ist in der Abteilung Kinderorthopädie und Fußchirurgie, Spezialteam Fuß- und Sprunggelenkchirurgie im Orthopädischen Spital Speising tätig. Seine Ausbildung zum Facharzt absolvierte er an der Universitätsklinik für Unfallchirurgie am AKH Wien, dem Traumazentrum Wien (Standort Wien Meidling) der AUVA und dem Orthopädischen Spital Speising.

An den Anfang scrollen

Durch Ihre Zustimmung aktivieren Sie Google Analytics auf unserer Website. Ohne Ihre Zustimmung werden keine Cookies aktiviert. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen