Überspringen zu Hauptinhalt

Shark Screw®

Weniger: Schmerzen, Risiken, Krankenstände.10

Shark Screw®

keine Metallentfernung9

Shark Screw® ist eine Schraube aus menschlichem Knochen. Sie ist biointelligent und wird zu eigenem Knochen umgewandelt. Dadurch ersparen Sie sich das Risiko einer zweiten Operation zur Metallentfernung.1, 9, 11   Diese wird bei bis zu 20% der operierten orthopädischen Patienten durchgeführt.

Sie sind auf der Suche nach einem Shark Screw® Spezialisten?

Shark Screw® - Die Humane Knochenschraube

Die Metallentfernung

 Kosten. Schmerzen. Krankenstände.

Kosten: Metallentfernungen, sind mit einem Anteil von 5% – 15% die häufigsten durchgeführten Operationen in den USA und Europa. 3, 4, 5, 11 Schmerzen: Diese können entstehen, wenn Metallimplantate versagen, Knochen nicht heilt (Pseudarthrosen), oder Weichteile (Sehnen, Muskel, Haut oder anderes Gewebe) durch das Implantat geschädigt werden.6 Krankenstand: Patienten sind nach ambulanten Metallentfernung im Ø 15,66 Tage und nach einer stationären Metallentfernung im Ø 35,09 Tage im Krankenstand.7 Es gibt auch Fälle in denen Metallsysteme im Körper verbleiben, ein Szenario, das für viele Patienten nicht akzeptabel ist.

Von Shark Screw® zu patienteneigenem Knochen1

Mit dem Einsatz von Shark Screw® versorgt Sie Ihr Chirurg mit Schrauben aus menschlichem Knochen und erspart Ihnen damit das Risiko einer zweiten Operation zur Metallentfernung. 9 Schrauben aus menschlichem Knochen haben jedoch weit mehr Vorteile als den Entfall einer Metallentfernung. Kleinste natürliche Strukturen in der Shark Screw® ermöglichen es Ihren eigenen Zellen, in die Schraube einzuwandern und sie so zu eigenem Knochen umzubauen.1

Die Redaktion empfiehlt: So funktioniert Knochenheilung (Lesezeit 1 min.)

Mehr erfahren

Keine Mehrkosten für Patienten

Mit Shark Screw® werden bekannte Krankheitsbilder versorgt. In öffentlichen Spitälern entstehen keine Mehrkosten für Patienten. In Privatspitälern können unabhängig von Shark Screw® Kosten entstehen. Bei Unsicherheiten ist es am besten, dies mit der eigenen Krankenversicherung und dem Spital Ihrer Wahl direkt abzuklären.

#sharkscrewstory

Unter #sharkscrewstory oder #sharkscrewhero haben Sie die Möglichkeit, auf Social-Media-Kanälen wie YouTube, Instagram oder Facebook, Erfahrungen von anderen Menschen zu finden oder Ihre persönliche #sharkscrewstroy mit der Welt zu teilen. Hier finden Sie ausgewählte Erlebnisse von Patienten, die mit Shark Screw versorgt wurden.

Mission 2030:

500.000 Patienten helfen

„Die Anzahl an aktiven Shark Screw® Heros wächst und damit auch die Patienten, die durch eine Behandlung mit Shark Screw® profitieren können. Bis 2030 sollen 5.000 Chirurgen mit Shark Screw® arbeiten. In diesem Zeitraum sollen so 500.000 Patienten mit Shark Screw® versorgt werden können. “

#sharkscrewhero

Die Shark Screw® Heros sind es, die Ihnen als Patient das Risiko einer zweiten Operation zur Metallentfernung ersparen können.9 Finden Sie hier oder auf Ihren Social-Media-Kanälen unter #sharkscrewhero Meinungen von Experten zum Thema humane Knochenschrauben und Shark Screw®.

Shark Screw® Hero finden

Die Welt der Shark Screw® wächst Tag für Tag. Bei der Suche nach einem Orthopäden, der Ihnen eine Versorgungsmöglichkeit bieten kann, die ohne das Risiko einer zweiten Operation auskommt, unterstützen wir Sie, wo wir können. Fragen Sie uns jetzt, oder später. Bis dahin erfahren Sie aktuelle Neuigkeiten auf den Social-Media-Kanälen Ihrer Wahl.

Metal? Bitte nicht im Körper.

Das Risiko, dass Sie sich wieder mit einer zweiten Operation zur Metallentfernung, den damit verbundenen Krankenständen sowie Kosten auseinandersetzen müssen, liegt je nach Operation und Chirurg zwischen 3% und 33%.2 Mit dem Einsatz von Shark Screw® kann Ihr Chirurg, dieses Risiko für Sie gänzlich reduzieren. 9 Sprechen Sie mit Ihrem Chirurgen.

Von Shark Screw® profitieren

Den größten Nutzen an Shark Screw® haben Sie als Patient bei der Behandlung von Frakturen (Brüche), Arthrose, Fehlstellungen wie Hallux valgus, Plattfuß, Sehnen und Bandverletzungen oder nicht heilende Operationen (Pseudarthrosen). Erfahren Sie in den surgebright Ratgebern, mehr zu Ihren Krankheitsbildern und wie diese konservativ oder operativ versorgt werden können.

Literatur

1 I. Brcic, K. Pastl, H. Plank, J. Igrec, J. E. Schanda, E. Pastl, M. Werner. Incorporation of an Allogenic Cortical Bone Graft Following Arthrodesis of the First Metatarsophalangeal Joint in a Patient with Hallux Rigidus Life (2021)

2 Ruden, J. (2019). Operative Korrektur des 1. Strahls am Fuß – Evaluation des verwendeten Implantats und des klinisch funktionellen Outcomes. Marburg: Philipps-Universität Marburg.

3 Bostman O, Pihlajamaki H (1996) Routine implant removal after fracture surgery: a potentially reducible consumer of hospital resources in trauma units. J Trauma 41: 846–849

4 Busam ML, Esther RJ, Obremskey WT (2006) Hardware removal: indications and expectations. J Am Acad Orthop Surg 14: 113–120

5 Rutkow IM (1986) Orthopaedic operations in the United States, 1979 through 1983. J Bone Joint Surg Am 68: 716–719

6 Schildhauer, T.A. Metallentfernungen. Trauma Berufskrankh 9, S292–S296 (2007). https://doi.org/10.1007/s10039-007-1286-4

7 Auskunft der OÖ Gebietskrankenkasse LGKK OÖ (2018)

8 Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf die gleichzeitige Verwendung der Sprachformen männlich, weiblich und divers (m/w/d) verzichtet. Sämtliche Personenbezeichnungen gelten gleichermaßen für alle Geschlechter.

9 Werden bei einer Operation neben dem Einsatz von Shark Screw® auch Implantate aus Metall eingesetzt, so hat der Einsatz von Shark Screw® keinen Einfluss auf das Risiko einer Metallentfernung dieses Metallimplantates. Es kann daher zu einer Metallentfernung kommen. In der Medizin gibt es nie eine 100% Wahrscheinlichkeit auf Heilung. Generelle OP-Risiken, das Knochen nicht heilt (Pseudarthrose) oder ein Implantat Versagen ist bei jeder Operation, gegeben und kann bei Metallimplantaten oder Shark Screw® nie zu 100% ausgeschlossen werden.

10 Durch den Entfall des Risikos einer zweiten Operation zur Metallentfernung, entfallen die damit potenziellen Kosten, Krankenstände, Schmerzen und die damit einhergehenden OP-Risiken, die Patienten durch diese zweite Operation erleiden könnten.

11 Arch Toxicol. 2020; 94(12): 3937–3958. Online veröffentlicht 2020 Sep 10. doi: 10.1007/s00204-020-02906-z

An den Anfang scrollen